Datenaufbereitung für Medien und Print



  • Das Erstellen einer Audio CD oder eines Image davon erfolgt nach dem Red-Book Standard. Die Daten werden von der physikalisch zugesandten CD oder einem übertragenen Image 1:1 von additiv Media übernommen.
    • Songs in Stereo, 16 Bit Auflösung und einer Abtastrate von 44,1 kHz
    • Hinterlegen des ISRC-Codes, falls dieser von Sendeanstalten auslesbar sein soll
    • CD-Text hinterlegen falls gewünscht (wird nur von CD-Text-fähigen Geräten wiedergegeben)
    • Imageformate für Audio – DDP, NRG, BIN-CUE
    • Image vor dem Upload in ein ZIP oder RAR-File packen (zur Kontrolle der Vollständigkeit und Verhinderung von Übertragungsfehlern)

    Der Red-Book-Standard besagt außerdem, dass nicht mehr als 99 Songs mit einer Mindestspielzeit von 4 Sekunden auf der CD enthalten sein sollen. Vor dem ersten Song muss es einen Pre-Gap (Pause) von 2 Sekunden geben. Die Pausen zwischen den Songs sind vernachlässigbar und können selbst gestaltet werden.
    Eine gepresste CD kann bis zu 99 min Audiomaterial enthalten.
    Bis zu 74 min ist der Red Book Standard erfüllt und somit sollte auf keinem CD-Player ein Problem auftreten.
    Bis zu 78 min sollte dies auch noch der Fall sein.
    Für alles was darüber liegt gibt es keine Garantie – also könnte es sein, dass sich die CD auf einigen Playern nicht abspielen lässt.
    Gerne bieten wir unsere Serviceleistungen des Premastering an, falls der eine oder andere Schritt nicht umsetzbar sein sollte.
  • Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post mit gebrannten oder auch bereits gepressten Medien
    • per Email (bis zu ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (Zugangsdaten stellen wir zur Verfügung)
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
  • Wie auf einer Festplatte können Daten wie  Fotos, PDFs, Filme uvm. auf einer Disc weitergegeben werden. Es ist zu beachten, dass es bei der Zustammen- bzw. Fertigstellung der Disc oder des Images davon, unterschiedliche Einstellungen (Normen) gibt. Mehr dazu ist hier zu finden.
    • Daten zusammenstellen
    • auf eine Disc brennen und senden oder ein Image erstellen, dass 1:1 übernommen werden kann
    • Imagedatei in ein ZIP oder RAR–Archiv Packen (zur Kontrolle der Vollständigkeit und dem Ausschließen von Übertragungsfehlern)
    • Formate Daten-Disc – NRG oder ISO
    Wir bieten Unterstützung an, falls das Erstellen einer geeigneten Datenstruktur nicht möglich sein sollte (Kontakt)!
  • Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post mit gebrannten oder auch bereits gepressten Medien
    • per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (fragen Sie uns nach Zugangsdaten)
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
    Bei einer Blu-Ray-Disc muss die Anlieferung des ISO-Images auf einer Blu-ray-Disc oder einer Festplatte erfolgen. Die Übertragung ist aufgrund des Umfangs der Datenmenge bei diesem Medium nicht gewünscht.
  • Für eine Film-DVD oder Blu-ray müssen Filme ins richtige Format gebracht werden. Ob ein Menü erscheinen oder ein Autostart erfolgen soll, löst man über die Erstellung eines Authoring.
    • Film DVD oder Blu-ray erstellen (Autostart oder Menü)
    • auf eine Disc brennen und senden oder ein Image erstellen, dass 1:1 übernommen werden kann (Blu-ray ausschließlich auf Disc oder Festplatte)
    • Imagedatei in ein ZIP oder RAR–Archiv Packen (zur Kontrolle der Vollständigkeit und dem Ausschließen von Übertragungsfehlern)
    • Formate Film DVD – DDP, NRG oder ISO
    • Fomat Blu-ray – ISO-Image gebrannt auf einer Blu-ray oder auf einer Festplatte per Post
    Falls das Erstellen einer abspielbaren DVD oder Blu-ray nicht möglich ist, bieten wir hierzu unser Authoring-Service an!
  • Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe
  • Anlieferung der Daten:
    • Image DVD per Post auf einer DVD oder Datenübertragung
    • Image Blu-ray per Post auf einer Blu-ray oder Festplatte
    • Druckdaten per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • Druckdaten per FTP–Upload (fragen Sie uns nach Zugangsdaten)
    • Druckdaten per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
  • Die Erstellung eines Vinyl-Premasters gestaltet sich etwas anders als bei optischen Speicherträgern. Die wichtigsten Punkte, die zu beachten sind, haben wir hier angeführt.
    Maximale  Spielzeiten Vinyl:
    • 12inch: 45rpm ca. 12min, 33rpm ca. 20min
    • 10inch: 45rpm ca. 9min, 33rpm ca. 13min
    • 7inch: 45rpm ca. 6min
    Bei Einhaltung dieser Spielzeiten* kann mit voller Lautstärke geschnitten werden. Es können auch längere Spielzeiten realisiert werden. Je höher jedoch die Spielzeit, desto leiser muss geschnitten werden und dazu wird im Verhältnis das Grundrauschen der Platte lauter wahrgenommen, was die Qualität wiederum verschlechtert. *tatsächliche Spielzeit ist abhängig vom angelieferten Audiomaterial (Frequenzspektrum, Dynamikumfang, etc.) Masteringtechnologien:
    • Lackfolienschnitt
    • DMM (Direct Metal Mastering > Kupferfolienschnitt)
    Standardmässig werden unsere Produktionen im Lackfolienschnitt ausgeführt.
    Vorbereitung des Premasters für Vinyl:
    Für Vinyl sollte immer ein eigenes Premaster angeliefert werden, welches sich von einem CD-Audio Premaster unterscheidet. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:
    • maximale Spielzeit (siehe oben) möglichst nicht überschreiten, um die bestmögliche Dynamik, Lautstärke und Qualität zu gewährleisten
    • laute, druckvolle Titel eher an den Anfang stellen; ruhige Titel (Balladen etc.) eher an den Schluss
    • Maximizer, Stereobildverbreiterer, etc. nicht zu stark einsetzen
    • Frequenzspektrum und Phasenlage sollen keine Extremwerte aufweisen und möglichst linear sein
    • keine Phasenverschiebung bei Frequenzen unter 300 Hz
    • subakustische Signale unter 20 Hz (besser bereits unter 40 Hz) und über 16 kHz abfiltern
    Zum Auftrag ist ein Tracklisting mit Titeln, Spielzeiten und etwaigen Besonderheiten mitzuliefern, um Probleme im Vorfeld zu vermeiden. Sollte eine Bearbeitung/Premastering unsererseits gewünscht sein, können wir dies nach Abschätzung des Aufwandes, gegen einen vereinbarten Aufpreis durchführen.
    Anlieferung der Audio-Files:
    • WAV Dateien 24 bit, 44,1 kHz (falls nicht möglich 16 bit, 44,1 kHz)
    • eindeutig in gewünschter Reihenfolge
    • benannt, pro Seite in eine ZIP Datei gepackt anliefern (ZIP für Seite A und Seite B)
    Unsere Anlieferungsempfehlung gibt’s auch als PDF zum Download.
  • Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post mit gebrannten oder auch bereits gepressten Medien, Dokumente in Papierform
    • per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (Zugangsdaten werden übermittelt)
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
  • Daten zur Bespielung (auch unbespielt erhältlich)
  • Druckdaten als PDF, 300dpi, CMYK Farbmodus, 3mm Beschnittzugabe lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste. Bei Verwendung eines Logos oder Vektormotivs bitten wir um die Angabe der Pantone Farben. Sonderformen sind bestmöglich als Grafikdatei zu erstellen und zu beschreiben. Die Animation und Form wird von uns gestellt.
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post auf Datenträger, Dokumente in Papierform
    • per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (fragen Sie uns nach Zugangsdaten)
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
  • Digitaldruck:

    Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe


    Siebdruck oder andere Druckarten:
    • Vektordaten mit Angabe der gewünschten Pantone Farben
      (wenn diese nicht bekannt sind, übernehmen wir diesen Vorgang mit anschließender Freigabe)
    • Rasterdaten nur mit eindeutigem Farbkanal (100 % K, 100 % C, 100 % M, 100 % Y)
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post auf Datenträger, Dokumente in Papierform
    • per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (fragen Sie uns nach Zugangsdaten)
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)
  • Digitaldruck:

    Druckdaten lt. unseren Spezifikationen und unserer Druckdatencheckliste
    • als PDF
    • 300dpi
    • CMYK Farbmodus
    • 3mm Beschnittzugabe


    Siebdruck oder andere Druckarten:
    • Vektordaten mit Angabe der gewünschten Pantone Farben
      (wenn diese nicht bekannt sind, übernehmen wir diesen Vorgang mit anschließender Freigabe)
    • Rasterdaten nur mit eindeutigem Farbkanal (100 % K, 100 % C, 100 % M, 100 % Y)
  • Anlieferung der Daten:
    • per Post auf Datenträger, Dokumente in Papierform
    • per Email (ca. 15MB pro Mail)
    • per FTP–Upload (fragen Sie uns nach Zugangsdaten
    • per Datenübertragungsdienst (zum Beispiel Wetransfer)